Grußwort Landrat Dr. Coenen zu „Willich blüht“

Liebe Organisatoren von „Willich blüht“,
liebe Willicherinnen und Willicher,

Wenn ich an Wildblumenwiesen vorbeikomme, bin ich zunächst einmal fasziniert von der Blütenfülle. Wo sieht man heutzutage noch außerhalb einiger Privatgärten dieses Farbenspiel? Gerade zwischen bebauten Flächen ist jeder grüne Quadratmeter ein Hingucker.

Beschäftigt man sich aber tiefer mit dem Thema, rücken ganz andere Aspekte in den Vordergrund. Als erstes denke ich da an das Insektensterben. Gerade in den bebauten und versiegelten Innenstädten gibt es immer weniger Lebensraum für die kriechenden und fliegenden Insekten – allen voran für die für unser Ökosystem so wichtigen Bienen. Die Wildblumenwiesen von „Willich blüht“ liefern jede Menge Nektar und Rückzugsmöglichkeiten für die Tiere.

Daneben unterstreicht die Aktion die gute Gemeinschaft, die in der Stadt herrscht. Gemeinsam machen sich viele Willicher auf den Weg, um dieses neue Projekt aus der Taufe zu heben. Nur zusammen ist das Ziel von insgesamt 1.000 Quadratmetern zu realisieren. Wildblumen zu säen, ist ein gutes Beispiel, wie sich jeder einzelne mit kleinen Aktionen für Nachhaltigkeit, Umwelt- und Artenschutz direkt vor seiner Haustür einsetzen kann.

Und nicht zuletzt spiegelt „Willich blüht“ auch die Kraft einer – im wahrsten Wortsinne – blühenden Wirtschaft wieder. Es ist eine gute Idee, die Unternehmen direkt anzusprechen. Dies verleiht „Willich blüht“ zusätzlichen Rückenwind durch viele fleißige Hände und finanzielle Unterstützung.

Auf all das können die Organisatoren schon jetzt stolz sein. Und alle anderen aus Willich und Umgebung können sich über eine farbenfrohe und prachtvoll blühende Premiere von „Willich blüht“ freuen.

Ich wünsche Ihnen allen viel Erfolg.

Ihr Landrat
Dr. Andreas Coenen

Natürlich teile ich dieses Projekt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email